Risikoschwangerschaft

 

Es gibt definierte Kriterien, nach denen eine Schwangerschaft als Risikoschwangerschaft eingestuft wird. Diese können beispielsweise ein höheres mütterliches Alter, eine Mehrlingsschwangerschaft, eine Zuckererkrankung der Mutter, ein Bluthochdruck oder mütterliche Gerinnungsstörungen sein. In diesen Fällen kann eine noch intensivere Betreuung in kürzeren Abständen, mit erweiterten Vorsorgeleistungen und speziellen pränataldiagnostischen Untersuchungsverfahren notwendig sein. Ein besseres Wissen um normale und komplizierte Schwangerschaftsverläufe sowie der enorme Fortschritt in den Untersuchungsmethoden ermöglichen uns eine optimale Überwachung Ihrer Schwangerschaft.

Auch im Falle einer Risikoschwangerschaft sind Sie bei uns bestens betreut und aufgehoben.